Trauer-Sprüche für Todesanzeigen in der Zeitung

Trauer-Sprüche für Todesanzeigen in der Zeitung

Für Todesanzeigen können Gedichte, Auszüge aus diesen oder auch biblische Texte verwendet werden.
Wenn man selbst einen Spruch entwirft, kann man zum Beispiel an vergangene Ereignisse erinnern, die man gemeinsam erlebt hat. Beliebte Bilder sind das „Licht“, das „Lächeln“, die „Erinnerung im Herzen / der Seele“ und die „Hand Gottes“, in der der Verstorbe nun verweilt.

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. (Johann Wolfgang von Goethe)

Bis wir uns wiedersehen, berge Dich Gott in der Tiefe seiner Hand. (Irischer Segensspruch)

Je mehr du gedacht, je mer du getan hast, desto länger hast du gelebt. (Immanuel Kant)

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23, 1)

Viele Menschen begleiten uns in unserem Leben und manche bleiben für immer – eine Erinnerung in unseren Herzen.

Wer so viel im Leben getan hat, so viele anderen zum Leben verholfen hat, der bleibt ein ewiges Licht.

Uns alle umgab seine unendliche Liebe.

Du hast den Regenbogen an unseren Himmel gebracht, hast uns stets ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Du warst der Schirm in schwierigen Situationen, du hast viele Spuren in unseren Herzen hinterlassen.

Ein wunderbarer gemeinsamer Lebensweg ist zuende gegangen. Es bleiben kostbare Erinnerungen und unsere Dankbarkeit.




Schlagwörter: , , , , , ,